Sehr geehrte Patientinnen und Patienten,
sehr geehrte Damen und Herren,

nun sind wir nach einem schönen, langen Sommer im Oktober angekommen, traditionell der Internationale Brustkrebsmonat.
Der Inner Wheel Club Clara Schumann hat uns bzw. die Patientinnen des Brustzentrums Marien Hospitals mit vielen wunderschönen und praktischen Herzkissen beschenkt, die sicher viele von Ihnen kennen und wertschätzen. Wir sind den Damen des Inner Wheel Clubs für ihr fleißiges Engagement sehr dankbar!

Wir sind auch sehr froh darüber, dass wir unsere Gesprächsreihe „Selbstbewusst nach Krebs“ und den Informationsabend zum Thema Reha wieder aufgenommen haben, der Bedarf nach Austausch und Information ist wieder sehr groß.

 

Hier sind für Sie die nächsten Themen und Termine:

Gesprächsreihe „Selbstbewusst nach Krebs“:

Montag, 12. Oktober, 17 – 19 Uhr

„Ich hoffe und handle“

Mit Ute Grießl, Dipl.-Päd., Psychoonkologin

Begrenzte Teilnehmerzahl, Anmeldung erforderlich.

————————————————————————————————————–

„Ist eine Reha das Richtige für mich?

… und was steht mir sonst noch an Hilfen und Unterstützung zu?

Dienstag, 20. Oktober 2020, 17 – 19 Uhr

Information und Gespräch mit Karin Schwartzenberger, Dipl.-Sozialpäd., Case Managerin

Begrenzte Teilnehmerzahl, Anmeldung erforderlich.

—————————————————————————————————————

Malgruppe:

Mittwochs, 07.10. / 14.10. / 21.10. und 28.10.2020 von 10:00 – 13:00 Uhr mit Pia Lenßen

Begrenzte Teilnehmerzahl, Anmeldung erforderlich.

—————————————————————————————————————

Einzelberatungen
(nach telefonischer Vereinbarung):

Bei medizinischen Fragen: Dr. med. Rossella Marafioti

Einzelgespräche mit Ute Grießl, Psychoonkologin

Einzelgespräche mit Kindern brustkrebsbetroffener Mütter – gemeinsames Projekt mit Sterntaler e. V. Wir vermitteln bei Bedarf gern den Kontakt zur Dipl.-Psychologin Ulla Steger

—————————————————————————————————————-

Ihre Gesundheit liegt uns im >>zebra<< sehr am Herzen.

Bitte haben Sie deshalb Verständnis, dass wir zu Ihrem Schutz als Risikogruppe auf besondere Voraussetzungen hinweisen müssen:

  • Die Teilnehmerinnen achten jederzeit auf die Abstandsregel von mindestens 1,50 m, auch beim Betreten und Verlassen der Räumlichkeiten.
  • Die Gruppengröße liegt bei max. sechs Teilnehmerinnen.
  • Die Teilnahme ist nur nach Anmeldung möglich.
  • Die Körpertemperatur wird kontaktlos von unseren Mitarbeiterinnen gemessen.
  • Die Teilnehmerinnen desinfizieren sich im Eingangsbereich von >>zebra<< die Hände und
  • tragen während der gesamten Gruppenzeit eine eigene Mund-Nasen-Bedeckung.
  • Es dürfen nur selbst mitgebrachte Getränke genutzt werden.
  • Die Kontaktdaten werden vier Wochen aufgehoben und dann vernichtet.
  • Es besteht aktuell keine Infektion der oberen Luftwege mit Krankheitssymptomen wie Husten, Schnupfen oder ähnlich.
  • Es bestand in den vergangenen 14 Tagen kein wissentlicher Kontakt zu einem an Covid-19 infizierten Menschen und kein Aufenthalt in einem Risikogebiet.
  • Eine entsprechende Erklärung wird von den Teilnehmerinnen vor Ort unterschrieben und vier Wochen aufbewahrt.

Selbstverständlich sind wir wie gewohnt im >>zebra<< für Sie da. Unsere Ärztinnen und Psychoonkologinnen nehmen sich Zeit für Ihre Fragen und Ihre Anliegen im persönlichen Gespräch, gerne nach vorheriger telefonischer Anmeldung. Wir hören Ihnen gerne zu!

Unser Beratungszentrum >>zebra<< ist montags bis freitags von 9 – 17 Uhr.

 

Wir freuen uns auf Sie. Bleiben Sie weiterhin gesund!

Herzliche Grüße

Dr. Ingrid Resch und das >>zebra<<-Team