Der Verein

Der Verein zur Förderung der Sonologie/Brustklinik e. V. fokussiert sich auf mehrere Projekte:

Die Ziele des etwa 600 Mitglieder zählenden Vereins ist die Verbesserung der Behandlung von Brustkrebs und die Weiterentwicklung von Technik, Wissenschaft, Früherkennung, Vorsorge und Behandlungskonzepten. Der Verein möchte die Öffentlichkeit für Brustkrebs sensibilisieren. 

Vorstand des Vereins zur Förderung der Senologie/Brustklinik e.V.

Der Vorstand des Vereins setzt sich zusammen aus einem Team ehrenamtlich arbeitender Mitglieder.
Dr. med. Ingrid Resch
Vorsitzende
Dr. med. Oksana Möller
Stellvertretende Vorsitzende
Dr. Walther Kieffer
Vorstandsmitglied
Günther Wimmershoff​
Schatzmeister
Wolfgang Sturm
Vorstandsmitglied
Eckhard-Suckow-Vorstandsmitglied_Senologie-Verein
Eckhard Suckow
Vorstandsmitglied
a. r. Prof. Dr. Werner Audretsch
Ehrenvorsitzender

Der Verein zur Förderung der Senologie/Brustklinik e.V. wurde 1993 in Düsseldorf gegründet.

Heute zählt er über 600 Mitglieder. Zu den Hauptprojekten des Vereins gehört >>zebra<<, das Zentrum für Brustgesundheit und Brustkrebsangelegenheiten oder kurz Brustkrebs-Beratungs-Zentrum >>zebra<<

Das Ziel des Vereins ist die Verbesserung der Behandlung von Brustkrebs.

Diese Aufgabe umfasst die Weiterentwicklung von Technik und Wissenschaft und Behandlungskonzepten. Die Öffentlichkeit möchte der Verein für Brustkrebs sensibilisieren, um Früherkennung und Vorsorge sowie den Erfolg der Behandlung zu gewährleisten.

Der Verein zur Förderung der Senologie/Brustklinik e.V. ist einer der ersten Vereine in Deutschland, der sich ausschließlich der Förderung der Senologie verschrieben hat. 

>>zebra<<, das Zentrum für Brustgesundheit und Brustkrebsangelegenheiten, dient dabei als zentrale Beratungseinrichtung für an Brustkrebs erkrankte Frauen und deren Familien.

Der Verein zur Förderung der Senologie/Brustklinik e.V. fokussiert sich auf mehrere Projekte, die im Rahmen der Zielsetzung des Vereins stehen. Unsere Ziele umfassen die Weiterentwicklung von Technik, Wissenschaft und Behandlungskonzepten zur Behandlung von Brustkrebs. Die Öffentlichkeit möchte der Verein für Brustkrebs sensibilisieren, um Früherkennung und Vorsorge sowie den Erfolg der Behandlung zu gewährleisten.

Das Spektrum unserer Projekte und Tätigkeitsfelder deckt diese vielfältige Zielorientierung ab.

Weiterentwicklung von Technik, Wissenschaft und Behandlungskonzepten:

  • Regelmäßiger Kontakt mit führenden Forschern und Experten

Sensibilisierung der Öffentlichkeit für Früherkennung und Vorsorge:

  • Einrichtung des Brustkrebs Beratungs-Zentrum >>zebra<<
  • Veranstaltung der jährlichen Reihe „Gesund ins Jahr 20…“, die sich an Patientinnen, Angehörige, Freunde, Ärzte wendet und alle, die sich für das Thema Brustkrebs interessieren
  • Die Teilnahme bei allen Veranstaltungen ist kostenfrei
  • Organisation von Charity Aktionen (z. B. Damengolf Charity Turnier, Cocktail in Pink usw.)

Auszug aus der Satzung, Stand Juli 2010 (vollständige Satzung zum download)

§ 2 Zweck, Aufgabe, Gemeinnützigkeit

(1) Zweck des Vereins ist:

(a) Die Förderung der klinischen Umsetzung und Anwendung der Weiterentwicklungen in Technik und medizinischer Wissenschaft auf dem Gebiet der Senologie (Mastologie/Brustheilkunde) für individuelle Behandlungskonzepte bei Tumorerkrankungen, erworbenen und angeborenen Formveränderungen sowie nicht tumorbedingter Erkrankungen der Brust.

(b) Die Förderung der Weiterbildung unter Gesichtspunkten eines hohen Qualitätsstandards als operative und interdisziplinär orientierte, grenzüberschreitende Schule der Mastologie.

(c) Die Zielsetzung einer/mehrerer Schwerpunkteinrichtung(en) (Brustklinik(en)) in eigener Trägerschaft mit gemeinnützig, zweckgebundener Verwendung der erwirtschafteten Überschüsse.

(d) Unterstützung der wissenschaftlichen Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Senologie.

(e) Gewichtung der Gleichstellung von Mann und Frau im Bereich der senologischen Wissenschaft und Klinik.

(2) Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts „Steuerbegünstigte Zwecke“ der Abgabenordnung.

(3) Der Verein ist selbstlos tätig; er verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke

(4) Mittel des Vereins dürfen nur für die satzungsmäßigen Zwecke verwendet werden. Die Mitglieder erhalten keine Zuwendungen aus Mitteln der Körperschaft. Es darf keine Person durch Ausgaben, die dem Zweck des Vereins fremd sind oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütung begünstigt werden.

§ 13 Auflösung des Vereins

(1)  Die Auflösung des Vereins kann nur in einer Mitgliederversammlung mit einer Mehrheit von neun Zehnteln der abgegebenen gültigen Stimmen beschlossen werden. (§ 17 Abs. 4).

(2)  Falls die Mitgliederversammlung nichts anderes beschließt, sind der Vorsitzende und sein Stellvertreter gemeinsam vertretungsberechtigte Liquidatoren.

(3)   Bei Auflösung oder Aufhebung der Körperschaft oder bei Wegfall steuerbegünstigter Zwecke fällt das Vermögen der Körperschaft an eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder eine andere steuerbegünstigte Körperschaft zwecks Verwendung zur Förderung des öffentlichen Gesundheitswesen, insbesondere jedoch zur Förderung von Projekten im Kampf gegen den Brustkrebs zur Verbesserung der Prävention, Früherkennung, Diagnose, Therapie, medizinischen Nachsorge und psychosozialen Versorgung einschließlich Selbsthilfe.

(4)  Die vorstehenden Bestimmungen gelten entsprechend, wenn der Verein aus einem guten Grund aufgelöst wird oder seine Rechtsfähigkeit verliert.

Im Jahr 1993 wurde der Verein zur Förderung der Senologie/Brustklinik e. V. auf Initiative von a. r. Prof. Dr. Werner Audretsch in Düsseldorf gegründet. Aufgaben und Zielsetzung des Vereins sind die Früherkennung, Behandlung und Heilung der Krankheit Brustkrebs. Was mit 18 Mitgliedern begann ist heute auf über 600 Mitglieder angewachsen.

Der Verein blickt auf eine interessante Historie zurück. Zahlreiche Veranstaltungen, Events und Aktivitäten konnte der Verein seit 1993 jedes Jahr organisieren.

Wir freuen uns über eine finanzielle Unterstützung in Form von Spenden>> oder einer Mitgliedschaft>>.

Ganz herzlichen Dank für Ihre Unterstützung.

Antrag auf Mitgliedschaft

Ich möchte Mitglied werden im Verein zur Förderung der Senologie/Brustklinik e.V.









Ich ermächtige den Verein zur Förderung der Senologie/Brustklinik e.V. bis auf Widerruf, den jährlichen Mitglieds-Beitrag in Höhe von 60 Euro von meinem Konto im Lastschriftverfahren einzuziehen.

Einzugsermächtigung



Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert. Link zur Datenschutzerklärung
Ich ermächtige den Verein zur Förderung der Senologie/Brustklinik e.V. den jährlichen Mitglieds-Beitrag in Höhe von 60 Euro im Lastschriftverfaren von meinem Konto einzuziehen.

Antrag auf Mitgliedschaft als PDF

Mitgliedsantrag hier als PDF herunter laden, ausdrucken, ausfüllen 
und per Post an: Verein z. F. d. Senologie/Brustklinik e.V.
Prinz-Georg-Straße 63 in 40479 Düsseldorf
oder per Fax an: 0211 92 93 93 7
oder online über obiges Formular

Kontakt

Prinz-Georg-Straße 63 | 40479 Düsseldorf